Archiv

Hier finden Sie Texte, die früher einnmal auf der Homepage des Verbandes eingestellt waren.


KNA-Interview mit Vorsitzendem Martin Kopf
über Bindungsängste

mehr...


Begrenzte Wirksamkeit – Differenzierung tut not
Replik auf Christian Roeslers
»Die begrenzte Wirksamkeit bisheriger Paartherapie
verlangt neue Methoden« und Entgegnung auf Replik und eine gut fundierte Antwort von Engl/Thurmaier

Hier möchten wir Ihnen einen wissenschaftlichen Disput zu Verfügung stellen. Ausgelöst hat ihn Prof. Dr. Christian Rösler mit seiner Forschung zur Wirksamkeit bisheriger Paartherapien – aus Familiendynamik 4/2015 -. Dazu gab es eine Replik von Scholl/Klann – Familiendynamik 3/2016 – und jetzt wiederum ganz neu dazu eine Entgegnung von Prof. Dr. Rösler. Diese wurde wiederum fundiert beantwortet von Engl/Thurmaier.
Viel Freude und Erfahrungsgewinn beim Studium der 4 Fachartikel!

Mehr...
Replik auf Christian Roeslers »Die begrenzte Wirksamkeit bisheriger Paar - therapie verlangt neue Methoden Mehr...

Entgegnung auf Replik von Christian Roesler

Der Artikel von Johannes Roesler "Die begrenzte Wirksamkeit bisheriger Paartherapien verlangt neue Methoden - Paarinteraktions- und Wirkungsforschung und die Konsequenzen für die Praxis" in der Familiendynamik 4/2015 hat den Widerspruch von Dr. Klann und Erhard Scholl herausgefordert:  Klann wendet sich v.a. gegen die Interpretation seiner Forschungsergebnisse, Erhard Scholl störte sich vor allem an dem Satz "Publikationen und die Ausbildungslandschaft hier basieren noch stark auf theoretischen Modellen, die aus den sechziger und siebziger Jahren stammen" (o.a.O., S. 336).
In der Replik auf den Roesler-Artikel "Begrenzte Wirksamkeit - Differenzierung tut not - Replik auf Christian Roeslers "Die begrenzte Wirksamkeit.....". -erschienen in der Familiendynamik 3/ 2016 haben Scholl und Klann auf den Artikel von Roesler geantwortet. Nun hat  Ch. Roesler auf diese Replik geantwortet.

Diese Auseinandersetzung hat Dr. Engl und Dr. Thurmaier auf den Plan gerufen, u. a. weil Christian Roesler in seiner Antwort auf die Replik von Scholl/Klann sich sehr kritisch zu KOM-KOM äußert. Die differenzierte Auseinandersetzung von Engl/Thurmaier mit den Argumenten von Roesler finden Sie hier...

Es wäre wünschenswert, wenn sich weitere Kolleginnen und Kollegen in diese Auseinandersetzung mit einbrächten.

KNA-Interview mit Geschäftsführer Michael Remke-Smeenk über den Brexit

mehr...


Aktuelle Neuerscheinung

Bernhard Plois, Werner Strodmeyer (Hg.)
Heilsame Haltungen
Beratung als angewandte theologische Anthropologie
Mehr...

 

 


Preisverleihung der Erich-Fromm-Gesellschaft

Der Bundesverband ist Mitglied der Internationalen Erich-Fromm-Gesellschaft e.V. Am 06.April hat die jährliche Preisverleihung der Erich-Fromm-Gesellschaft an das Ehepaar Christel und Dr. Rupert Neudeck im Stuttgarter Schloss stattgefunden. Martin Kopf hat an der Preisverleihung teilgenommen. Die Laudatio von Bundestagspräsident a.D. Wolfgang Thierse war sehr beeindruckend. Sie ist nachzulesen unter  http://www.fromm-gesellschaft.eu


Tagung des Familienbundes der Katholiken

Vom 15.-17.April hat in Berlin die Bundesdelegiertenversammlung des Familienbundes der Katholiken stattgefunden. Das Thema war „Verherrlichung der Gegenwart und Vernachlässigung der Zukunft?  Wege zu einer familien- und generationengerechten Politik“  Martin Kopf war eingeladen und hat daran teilgenommen. Auf der Tagung dabei war auch Erhard Scholl, der vor drei Jahren in den Hauptausschuss des Familienbundes gewählt wurde.
Der Familienbund pflegt regelmäßige Kontakte in die Schaltstellen der Politik sowohl auf Bundesebene als auch zu den Regierungen der Bundesländer durch die Diözesan- und Landesverbände.
Ein weiteres wichtiges Thema war die Verfassungsbeschwerde der Familie Essig aus Freiburg, diese Klage wird vom Familienbund unterstützt. Die Verfassungsbeschwerde richtet sich gegen die ungerechte Beitragserhebung in der deutschen Sozialversicherung. mehr...
http://www.familienbund.org/


Vorstandsbericht des Bundesverbandes Katholischer Ehe-, Familien- und Lebensberaterinnen und -berater e.V.
für die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes am 21.April 2016 in Suhl mehr...


Nur stabile Paare gründen auch eine stabile Familie!

Pressebericht eines gemeinsamen Fachtages der evangelischen und katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen in Dresden hier...


Zur Änderung der Grundordnung des Kirchlichen Dienstes

Caritas-Präsident Peter Neher begrüßt Entscheidung der deutschen Bischöfe zur Änderung der Grundordnung des Kirchlichen Dienstes Nach den mit großer Mehrheit der Deutschen Bischöfe beschlossenen Änderungen in der Grundordnung des Kirchlichen Dienstes handelt es sich nach bei einer erneuten Heirat oder einer eingetragenen Lebenspartnerschaft nur dann um einen schwerwiegenden Loyalitätsverstoß, wenn diese Handlung anhand konkreter Umstände objektiv geeignet ist, ein erhebliches Ärgernis in der Dienstgemeinschaft oder im beruflichen Wirkungskreis zu erregen und so die Glaubwürdigkeit der Kirche zu beeinträchtigen. Mehr...


Erste deutschlandweite Seelsorgestudie der katholischen Kirche vorgestellt

In Berlin wurde die erste deutschlandweite quantitative Seelsorgestudie „Sorge für die Seelsorgenden“ vorgestellt. Eine fünfköpfige Forschungsgruppe unter der Leitung von P. Prof. Dr. Eckhard Frick SJ (Professor für Spiritual Care am Uniklinikum München) hat dazu mehr als 8.000 in der katholischen Seelsorge tätige Personen befragt. In der Studie werden Ressourcen, Anspruch und Belastung der pastoralen Berufe in der katholischen Kirche Deutschlands untersucht. Mehr..


"Kirche muss bei Sexualität wieder sprachfähig werden"

Aus Sicht des deutschen Kardinals Walter Kasper muss die Kirche in Fragen der Sexualität wieder sprachfähig werden. In diesem Themenbereich sei die Kirche abgemeldet und gelte nicht als kompetent.
Mehr dazu


Aus 2 werden 3...- gewusst wie

Katholische Beratungsstellen in der Diözese Hildesheim laden werdende Eltern zu Gesprächen ein. Sie geben Infos, Tipps und Unterstützung in dieser Lebensphase von der Zweierbeziehung hin zu Elternschaft und Familienleben. Mehr.

 

 

 

 



Beratungsstellen

Sie suchen Beratung?
Die Anschriften aller katholischen Beratungsstellen für Ehe-, Familien- und Lebensfragen in Deutschland finden Sie nach Postleitzahlen geordnet hier...


Fachzeitschrift



Der Bundesverband gibt eine eigene Zeitschrift heraus, die von der VG-Wort als Fachzeitschrift anerkannt ist und 2mal im Jahr erscheint (jeweils zum 1. 4. und zum 1. 10.) mehr...

 

Mailingliste

Der Bundesverband hat eine Mailingliste eingerichtet. Wer teilnehmen möchte wende sich an Vorstandsmitglied Rainer Weißl. Teilnehmen

 

Newsletter

In regelmäßigen Abständen informiert der Bundesverband über Neuigkeiten rund um die Beratungsarbeit. Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten wenden Sie sich bitte an den Geschäftsführer Michael Remke-Smeenk.

www.bv-efl.de