Vorankündigung Jahrestagung 2016

Vom 20. - 23. April 2016 findet im Ringberg Resort Hotel in Suhl die Jahrestagung des Bundesverbandes statt zum Thema:
"Auf dem Weg in die erschöpfte Gesellschaft - alternativlos!?"


Jahrestagung 2015 (22.-25. April)
„Let`s talk about Sex“ Liebe, Lust, und Leidenschaft als Thema in der Beratung

mehr...

 

 

 


Zur Änderung der Grundordnung des Kirchlichen Dienstes

Caritas-Präsident Peter Neher begrüßt Entscheidung der deutschen Bischöfe zur Änderung der Grundordnung des Kirchlichen Dienstes Nach den mit großer Mehrheit der Deutschen Bischöfe beschlossenen Änderungen in der Grundordnung des Kirchlichen Dienstes handelt es sich nach bei einer erneuten Heirat oder einer eingetragenen Lebenspartnerschaft nur dann um einen schwerwiegenden Loyalitätsverstoß, wenn diese Handlung anhand konkreter Umstände objektiv geeignet ist, ein erhebliches Ärgernis in der Dienstgemeinschaft oder im beruflichen Wirkungskreis zu erregen und so die Glaubwürdigkeit der Kirche zu beeinträchtigen. Mehr...


Erste deutschlandweite Seelsorgestudie der katholischen Kirche vorgestellt

In Berlin wurde die erste deutschlandweite quantitative Seelsorgestudie „Sorge für die Seelsorgenden“ vorgestellt. Eine fünfköpfige Forschungsgruppe unter der Leitung von P. Prof. Dr. Eckhard Frick SJ (Professor für Spiritual Care am Uniklinikum München) hat dazu mehr als 8.000 in der katholischen Seelsorge tätige Personen befragt. In der Studie werden Ressourcen, Anspruch und Belastung der pastoralen Berufe in der katholischen Kirche Deutschlands untersucht. Mehr...


Familienbund veröffentlicht Übersicht zum Diskussionsstand zur Suizidbeihilfe

In der Debatte um ein strafrechtliches Verbot der organisierten Beihilfe zum Suizid veröffentlicht der Familienbund der Katholiken, bei dem wir durch unsere Vorstandsmitglied Gaby Hübner und Erhard Scholl vertreten sind, eine hilfreiche Übersicht über die in Politik
und ZdK vertretenen Meinungen. Mehr...


Vatikan will Ehenichtigkeitsverfahren beschleunigen

Im Vatikan verdichten sich die Hinweise darauf, dass Ehenichtigkeitsverfahren künftig schneller abgeschlossen werden könnten. Mehr...


Soziologe: Goldenes Zeitalter der Familie in Deutschland

Deutschland erlebt nach Einschätzung des Münchner Soziologen Walter Bien «allen Unkenrufen zum Trotz» ein «goldenes Zeitalter der Familie». Mehr...


"Ein heiliges Experiment"

"Die Tagespost" - eine katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur (www.die-tagespost.de) hat unserem Verband freundlicherweise einen spannende Artikel mit dem Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode zur Veröffentlichung auf unserer Homepage zukommen lassen. Lesen Sie hier eine Zusammenfassung seiner Einschätzung zur Lage der Katholischen Kirche in Deutschland am Rande der Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz. Mehr...


Rückmeldungen zur Familiensynode durch den Familienbund

Der Familienbund der Katholiken, bei dem auch unser Bundesverband Mitglied ist, beteiligt sich an der Vorbereitung der Bischofssynode im Vatikan, indem er auf die im Vorfeld öffentlich gestellten Fragen antwortet. Der Familienbund der Katholiken begrüßt den Fragebogen zur Vorbereitung der Bischofssynode mit dem Thema „Die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute“. Der Familienbund der Katholiken übernimmt Verantwortung in Politik und Gesellschaft und er übernimmt sie als Teil der Kirche. Deshalb antwortet der Familienbund der Katholiken in dieser Stellungnahme auf ausgewählten Fragen, vor allem da, wo es um politische Themen geht. Mehr...


Erhard Scholl in "Stimme der Familie"

Der Familienbund hat in seiner Zeitschrift "Stimme der Familie" einen Artikel von Erhard Scholl zu den Ergebnissen der Studie "Versöhnen und Verzeihen in Paarbeziehungen" veröffentlicht. Mehr...


Rückblick auf Studientag „Vergeben und Verzeihen in Paarbeziehungen – damit Beziehungen lebendig bleiben“ am 5. Februar im Maternushaus in Köln

Mit etwa 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern fand der Studientag großen Anklang und Medienecho. Erstmals in der Geschichte des Bundesverbandes wurde ein solcher Studientag in Zusammenarbeit von KBK-EFL und dem Familienbund der Katholiken durchgeführt. Mehr…
KNA - Meldung zum Studientag. Mehr...
KNA-Interview mit Prof. Kohlgraf. Mehr...
Die Arbeit am Projekt geht weiter in der AG Modulhandbuch. Beraterinnen und Berater sind dazu eingeladen, eigene Erfahrungen einzubringen. Mehr..


Unterstützung für eine Studie zum Thema "Vergebung in Paarbeziehungen"

Prof. Dr. Markus Schaer von der Evangelische Hochschule Nürnberg hat eine Studentin, die im Rahmen ihrer Bachelorarbeit eine Studie zum Thema "Spiritualität und Vergebung in Partnerschaften" durchführt. Er bittet um Unterstützung durch Ausfüllen des Online-Fragebogens.
Zielgruppe sind Paare, die mindestens 6 Monate zusammen sind (von frisch verliebt, über Ehevorbereitung bis langjährig verheiratet). Die Teilnahme ist freiwillig und anonym. Wissenschaftlich am interessantesten ist die Befragung beider Partner, allerdings ist eine
Einzelteilnahme auch möglich (sofern fest liiert, keine Singles).
Hier der Link zur Befragung (Dauer 20-25 Minuten etwa)


"Kirche muss bei Sexualität wieder sprachfähig werden"

Aus Sicht des deutschen Kardinals Walter Kasper muss die Kirche in Fragen der Sexualität wieder sprachfähig werden. In diesem Themenbereich sei die Kirche abgemeldet und gelte nicht als kompetent.
Mehr dazu...



Deutsche Bischofskonferenz veröffentlicht Textsammlung zur Bischofssynode 2014

Nach Abschluss der Dritten Außerordentlichen Vollversammlung der Bischofssynode zum Thema „Die pastoralen Herausforderungen der Familie im Kontext der Evangelisierung“ hat die Deutsche Bischofskonferenz jetzt eine Arbeitshilfe unter dem Titel der Synode veröffentlicht, in der zentrale Texte der Bischofssynode und der Deutschen Bischofskonferenz zusammengefasst sind.
Mehr dazu...


Bischofssynode noch von unterschiedlichen Einschätzungen geprägt: Deutliche Offenheit für Veränderungen

"Die Teilnehmer seien der «allgemeinen Überzeugung, dass die Kirche Wege finden muss, damit sich alle aufgenommen fühlen trotz ihrer Probleme», sagte Fernandez am Donnerstag im Interview der italienischen Tageszeitung «Corriere della Sera»."
Mehr dazu...


Katholische Frauen: Segen auch für gleichgeschlechtliche Paare

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) tritt dafür ein, dass auch gleichgeschlechtliche Paare in der Kirche den Segen Gottes für ihre Partnerschaft erbitten können. Auch geschiedene Menschen und wiederverheiratete Paare sollten "in vollem Umfang am Leben und den Sakramenten der Kirche teilhaben", erklärte der KDFB in einem am Freitag in Köln veröffentlichen Positionspapier.
Mehr dazu...


Neuer "Familienbischof": Dr. Heiner Koch, Bischof von Dresden-Meißen

„Lebensnahe, positive Anregungen für Ehe und Familie geben und damit eine breite Diskussion eröffnen, die bei allen Schwierigkeiten den großen Wert von Ehe und Familie ganz anschaulich vor Augen führt“. Darin sieht Bischof Koch seine Aufgabe in der neuen Funktion als Leiter der Kommission XI der Deutschen Bischofskonferenz. Mehr dazu...

Die Gratulation unseres Vorsitzenden hier...


Familienbund der Katholiken: Bundesdelegiertenversammlung in Dresden

Vom 10.-12.Oktober tagte die 122. Bundesdelegiertenversammlung des Familienbundes in der Dreifaltigkeitskirche in Dresden. Sie stand im Zeichen der Neuwahlen von Präsidium, Hauptausschuss und fachlich geeigneten Persönlichkeiten.
Mehr dazu...
Als Delegierte unseres Bundesverbandes nahmen Erhard Scholl und Gaby Hübner teil. Sie kandidierten für die Mitarbeit im Hauptausschuss, um die Erfahrungen aus der EFL-Beratung einzubringen und die Kooperation voranzubringen, und wurden gewählt.


Mediation

Der Bundesverband unterstützt das Anliegen von Paul Piepenbreier, ein Netzwerk der Kolleginnen und Kollegen anzustoßen, die sich in besonderer Weise für das Thema "Mediation" interessieren. Paul Piepenbreier hatte seine Projektskizze schon in einem eigenen Newsletter vorgestellt, hier die Vorstellung des Projektes: Mehr...
Projektskizze


Geschieden – Wiederverheiratet

Ein Beitrag von Sabine Demel
Zur aktuellen Debatte um das Thema „Geschieden –Wiederverheiratet“ hat die Kirchenrechtlerin einen Artikel in der Herder-Korrespondenz Nr. 6/ 2014 veröffentlicht. In diesem Artikel wird sehr differenziert die neueste kirchenrechtliche Diskussion referiert.
Mehr…


DVD: Martin J. Kirschenbaum - ein Portrait

Der Film von Elisabeth Breit-Schröder ist auch ein wertvolles Zeugnis zum Thema "Zeitgeschichte in Lebensgeschichten", dem diesjährigen Thema unserer Jahrestagung. "Das „Münchener Institut für Systemisch- Integrative Therapie, MISIT e.V.“ hat 2011, wenige Monate vor Martin Kirschenbaums Tod, ein filmisches Portrait über Leben und Arbeitsweise dieses unkonventionellen und höchst kreativen Lehrtherapeuten erstellt."
Mehr:...


Aus 2 werden 3...- gewusst wie

Katholische Beratungsstellen in der Diözese Hildesheim laden werdende Eltern zu Gesprächen ein. Sie geben Infos, Tipps und Unterstützung in dieser Lebensphase von der Zweierbeziehung hin zu Elternschaft und Familienleben. Mehr...


25 Jahre EPL - oder: Airbag für die Ehe

Eine Münchner Studie belegt: Paare, die vor der Heirat lernen, miteinander zu sprechen, bleiben länger zusammen. Der Zeitungsartikel bezieht sich auf das inzwischen 25 Jahre alte Kommunikationsprogramm:
EPL - Ein partnerschaftliches Lernprogramm.
Zeitungsartikel aus der Süddt. Ztg. Mehr...
25 Jahre EPL und Folgeprogramme Mehr...
Projektkurzbeschreibung Mehr...


Das heilige Experment der Ehe

Im Sonderdruck von "Christ in der Gegenwart" schreibt Johannes Röser: "Die Leute wollen nicht mehr heiraten? Die große Sehnsucht nach Liebe, Partnerschaft und Erlösung aber ist unendlich. Mehr...


"Schenk ich Dir: Zeit zum Reden" - Eine Aktion zum 50-jährigen Jubiläum.

„Schenk ich Dir: Zeit zum Reden“ - mit dieser Aktion des Bundesverbandes katholischer Ehe-, Familien- und Lebensberaterinnen und –berater e.V zu seinem 50-jährigen Bestehen wollen die Ehe-, Familien- und Lebensberaterinnen und –berater darauf aufmerksam machen, dass es für jede Beziehung fundamental wichtig ist, Zeit zum Reden zu haben- aber auch „Gehör“ zu bekommen. Die Gesprächsregeln sind übersichtlich zusammengefasst auf Visitenkartengröße: Tipps für den Zuhörer und Tipps für den Sprecher helfen, dass die 5-Minuten-Gespräche gelingen können.
Schon 5 Minuten Zeit, in der ein Partner zuhört, während er andere redet, kann Neues in der Partnerschaft anstoßen, kann dazu beitragen, dass man sich näher kommt, sich wieder besser versteht.
Die Gesprächsregeln für dieses 5-Minuten-Gespräch orientieren sich an dem EPL –Kommunikationstraining, das vom Institut für Forschung und Ausbildung in Kommunikationstherapie e.V. in München entwickelt wurde. Die Visitenkarten mit den Gesprächsregeln sind kostenfrei zu beziehen über die Geschäftsstelle des Bundesverbandes. Sie können ausgelegt werden an den Zeitschriftenständen der Kirche, an Schriftenständen der Volkshochschulen, in Bildungshäusern, in Beratungsstellen…
Wir danken dem Institut für Forschung und Ausbildung in Kommunikationstherapie e.V. für den Abdruck der Kommunikationsregeln.

Anleitung zum Gespräch
Faxanforderung


Ehe-, Familien- und Lebensberatung 2020

Die Zukunft der EFL in sich wandelnder Gesellschaft
Vortrag von Norbert Wilbertz auf der Jahrestagung des Bundesverbandes Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberater in Suhl 2011 - Sonderdruck der Fachzeitschrift "Blickpunkt EFL-Beratung Oktober 2011 mehr...

 


Die Deutsche Bischofkonferenz (Kommission 11 für Ehe und Familie) hat Grundsätzliche Anforderungen an die Trägerschaft der katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) herausgegeben. mehr ...
Hinweise des Vorsitzenden Erhard Scholl zum Gebrauch der Handreichung. mehr ...


Fortbildungsangebote 2015

Die Katholische Bundeskonferenz Ehe-, Familien- und Lebensberatung hat für die Kolleginnen und Kollegen wiederum ein interessantes Fortbildungsprogramm zusammengestellt. mehr...


Zeitschriftenlese des Institutes für Forschung und Ausbildung in Kommunikationstherapie e.V. und der Ehe-, Partnerschafts- und Familienberatung München e.V.

Die Zeitschriftenlese ist eine aktuelle Aufsatzbibliographie, die als Anregung und Unterstützung bei der Suche nach Fachartikeln zu bestimmten Themen und Fragestellungen in der Beratungspraxis, Ausbildung und Supervision dienen soll. Insgesamt 19 Fachzeitschriften werden dafür gelesen und ausgewertet.

 

Zeitschriftenlese 2006
Zeitschriftenlese 2007
Zeitschriftenlese 2008
Zeitschriftenlese 2009
Zeitschriftenlese 2010
Zeitschriftenlese 2011
Zeitschriftenlese 2012



Beratungsstellen


Sie suchen Beratung?
Die Anschriften aller katholischen Beratungsstellen für Ehe-, Familien- und Lebensfragen in Deutschland finden Sie nach Postleitzahlen geordnet hier...


Fachzeitschrift


Der Bundesverband gibt eine eigene Fachzeitschrift heraus, die 2mal jährlich jeweils zum 1. 4. und zum 1. 10. erscheint. mehr...

Pressearbeit

Exposé Presse- und Öffentlichkeitsarbeit "Tue Gutes und rede darüber!" Die Beratungsarbeit findet hinter verschlossenen Türen statt. Umso wichtiger ist es, dass Politik, Kirche und Gesellschaft erfahren, dass wir diese Arbeit machen und wie sie sich zum Wohle aller auswirkt. Hinweise und Tipps für die Öffentlichkeitsarbeit vor Ort. Mehr ...

FREIE Stellen

Hier finden Sie Stellenausschreibungen der Einrichtungen der Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung. mehr...


Weiterbildung

Ehe-, Familien- und Lebensberater/in werden. Informationen über die Weiterbildungsmöglichkeiten. Mehr ...

Kalender

Kalender

Mailingliste

Der Bundesverband hat eine Mailingliste eingerichtet. Wer teilnehmen möchte wende sich an Geschäftsführer Michael Remke-Smeenk. Mehr...
Teilnehmen

 

Newsletter

In regelmäßigen Abständen informiert der Bundesverband über Neuigkeiten rund um die Beratungsarbeit. Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten wenden Sie sich bitte an den Geschäftsführer Michael Remke-Smeenk.

 

Flyer

Kontakt

So erreichen Sie uns...

 

Archiv


www.bv-efl.de